Katholische Seelsorger

 
 
 

Pfarrbüro

 

Lobpreisanbetung

 

Bibelkreis

 

Fronleichnam 2017

 

Gefängnisseelsorge in der JVA Schwalmstadt

Gemeindeleben 2012

Das Land Hessen unterstützt die Domsanierung - am 05. Oktober

Am heutigen Tag überreichte Frau Staatsministerin Kühne-Hörmann Herrn Dechant Schütz einen Bewilligungsbescheid des Landes Hessen - 160.000 € für die dritte Phase der Domsanierung.

Hochrangige Vertreter von Stadt, Land und Bistum waren in der Dechanei zu Gast.

Dechant Jörg-Stefan Schütz und Kaplan Jürgen Kämpf konnten in Fritzlar begrüßen (die Herren in alphabetischer Reihenfolge):


Herrn Dr. Burghard Preusler, Diözesanbaumeister des Bistums Fulda,

Herrn Anton Pristl, Kurator der Domgemeinde für die Domsanierung,  

Herrn Bernd Siebert, Mitglied des Deutschen Bundestages,

Herrn Hartmut Spogat, Bürgermeister von Fritzlar,

Herrn Jan Nikolaus Viebrock vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen und

Frau Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst


Herzlichen Dank auch an die Vertreter der Presse für das Interesse an diesem Termin.


Während des Treffens wurde die besondere Bedeutung des Domes für die Stadt Fritzlar und deren Einwohner hervorgehoben; besonders für die Mitglieder der Domgemeinde und die Vielen, die Fritzlar wegen des Domes und seiner historischen Bedeutung besuchen, ist dieses Denkmal von unschätzbarem Wert. Auch wurde der aktuelle Status und der Grad der Zielerreichung besprochen, den Dom noch in diesem Jahr wieder für die Gemeinde als Gotteshaus zugänglich machen zu wollen.

Es herrschte Einigkeit über die Einmaligkeit dieses Bauwerkes und damit verbunden Einigkeit über die Verpflichtung aller "Parteien", dieses Bauwerk zu erhalten. Das Zusammenspiel von Bistum, Land, Stadt und Domgemeinde wurde als sehr erfolgreich bezeichnet. Dechant Schütz sprach weitere Bedarfe an, "es sei auch noch viel Arbeit in der Krypta zu leisten..."

Man war sich einig, auch weiterhin gemeinsam für den Erhalt des Domes zu arbeiten.

 

Pressemitteilung zum Bewilligungsbescheid

Nach dem offiziellen Teil ging es natürlich zu einer kurzen Besichtigung in den Dom, in das Hochchor und abschließend in die Sonntagssakristei.

 

Ein Gruppenbild zum Abschied...

Montag,
27. März 2017

Am Sonntag, 26.03.2017, wurden die Uhren von 2 Uhr auf 3 Uhr vor gestellt.

Die Nacht war eine Stunde kürzer.

 

Frühschicht - am 29. März

 

Abend der Versöhnung vor Ostern - am 31. März in der Basilika

 

Erstkommunion 2016/2017

 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida

 

Ehe- u. Familienpastoral