Katholische Seelsorger

 
 
 

Pfarrbüro

 

Immer sonntags 17.15 Uhr

Anbetung und Lobpreis

• jeden Donnerstag um 18 Uhr eucharistische Anbetung im Dom • jeden 1. Samstag im Monat um 19.15 Uhr gestaltete Anbetung mit Lobpreis und Rosenkranz im Dom • jeden 2. Mittwoch im Monat um 19 Uhr Lobpreisgottesdienst mit der Möglichkeit zum Einzelsegen in der Krypta • am 1. Dienstag im Monat (wenn auch die Abendmesse im KRH ist) stille eucharistische Anbetung von 14.30 Uhr bis 18 Uhr in der Krankenhauskapelle
 
 

Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit

 

Jubiläumsablass

 

Samstags im Dom: 12.-12.15 Uhr

Gemeindeleben 2015

In Fritzlar - vom 25.-28. Mai 2015

Jesus, ich vertraue auf dich.

 

Am Tag der Heiligsprechung der beiden Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. haben das Bild des Barmherzigen Jesus (Jesus, ich vertraue auf dich) und die Reliquien der Heiligen Sr. Faustina und des Heiligen Papstes Johannes Pauls II. eine „Pilgerreise“ angetreten, die nicht nur durch Polen gehen soll, sondern auch durch Deutschland. Das Motto dieser „Pilgerreise“ sind die Worte Jesu an Sr. Faustina „Ich wünsche, dass die ganze Welt Meine Barmherzigkeit erkennt“ (Tagebuch, Nr. 687).

Auf ihrem Weg durch Deutschland kommen das Bild und die Reliquien auch in die polnische Mission nach Kassel. Als Pfarrei St. Peter in Fritzlar und als Ordensgemeinschaft der Kleinen Schwestern vom unbefleckten Herzen Mariens haben wir die Freude, dass das Bild und die Reliquien von Pfingstmontag, 25.05. bis Donnerstag, 28.05. auch bei uns Station machen. In der Abendmesse am Pfingstmontag wird das Bild feierlich in Empfang genommen und die restlichen Tage wird es in der Kapelle des Krankenhauses zur Verehrung zugänglich sein.

Der Rektor der polnischen Mission, PFARRER STANISLAW BUDYN, schreibt: „Wir wollen, dass unsere Schwestern und Brüder in Deutschland, das Land, welches für uns zur zweiten Heimat geworden ist, auch die Idee und die Botschaft der Barmherzigkeit Gottes kennenlernen.“

Auf den Besuch des Bildes und der Reliquien werden wir uns vorab durch Vorträge und Gebetsabende vorbereiten. Möge der Barmherzige Jesus jeden mit seiner Barmherzigkeit beschenken und mit seiner Barmherzigkeit berühren.

Zur Einstimmung auf diese Tage fanden drei Vorbereitungsabende statt

Papst Franziskus hat am 13. März ein "Heiliges Jahr der Barmherzigkeit" ausgerufen.

Vom 8. Dezember 2015 bis zum Christkönigsfest, 20. November 2016, werden dafür die Heiligen Pforten in Rom geöffnet werden. Als Vorbereitung auf dieses Jubiläumsjahr und die Woche der Barmherzigkeit in Fritzlar (25.05. bis 28.05.2015) führten drei thematische Vorträge in dieses Thema ein. 

Der erste Vortrag mit dem Titel "Wie alles begann! Barmherzigkeit Gottes in der Bibel und Theologiegeschichte" möchte einen kurzen Überblick über das Verständnis von Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und die Gebote Gottes geben.

 

26. März 2015, 19:30 Uhr, Alte Lateinschule

Wie alles begann! Barmherzigkeit Gottes in der Bibel und Theologiegeschichte.
(Kaplan J. Kämpf)

 

23. April 2015, 19:30 Uhr, Stiftssaal

Filmportrait „Sr. Faustina – Apostelin der Barmherzigkeit“
(Kaplan J. Kämpf)

 

21. Mai 2015, 19:30 Uhr, Stiftssaal

Einführung in die Lehre der göttlichen Barmherzigkeit anhand des Tagebuchs von Sr. Faustina
(Kaplan J. Kämpf)

 

DAS Bild ist da - am Pfingstmontag, 25. Mai

Abends um 18 Uhr waren Reliquien und DAS Bild bei uns in Fritzlar, endlich...




Heiliges Jahr - vom 08. Dezember 2015 - 20. November 2016

Jubiläum der Barmherzigkeit

Von der HP der dbk:

"Dieses „Jubiläum der Barmherzigkeit“ beginnt mit der Öffnung der Heiligen Pforte im Petersdom am Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens 2015 (8. Dezember 2015) und endet am 20. November 2016 mit dem Christkönigssonntag."

"Beim ersten Angelusgebet nach seiner Wahl sagte Papst Franziskus: „Es hat mir so gut getan von der Barmherzigkeit zu hören ... Es ist das Beste, was wir hören können: es ändert die Welt. Ein wenig Barmherzigkeit macht die Welt weniger kalt und viel gerechter. Wir haben es notwendig, diese Barmherzigkeit Gottes gut zu verstehen, dieses barmherzigen Vaters, der so viel Geduld hat.“ (Angelusgebet, 17. März 2013). Beim gleichen Anlass betonte er am 11. Januar 2015: „Wir brauchen die Barmherzigkeit heutzutage so dringend, und es ist wichtig, dass die Gläubigen sie leben und in die verschiedenen Bereiche der Gesellschaft tragen. Vorwärts! Wir leben in der Zeit der Barmherzigkeit, das ist die Zeit der Barmherzigkeit.”

 

HP zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit 2015/2016


Jetzt gibt es die Homepage für das bevorstehende Heilige Jahr auf Deutsch:


 
 

Heiliges Jahr der Barmherzigkeit

 

Katholikentag im Pastoralverbund - am 17. September

 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida

 

Ehe- u. Familienpastoral

 

Gottesdiensttext arabisch

 

Station in Fritzlar - vom 25.-28.05.2015