Katholische Seelsorger

 
 
 

Pfarrbüro

 

Lobpreisanbetung

 

Bibelkreis

 

Gefängnisseelsorge in der JVA Schwalmstadt

Gemeindeleben 2012 - St. Wigbert, Wabern - Beitrag: R. Schippany

"Himmel-Hölle-Fegefeuer" - am 15. Mai

Vortragsabend mit Kaplan Jürgen Kämpf



BILD "Arme Seelen" Quelle: Mediatrix-Verlag:


Bildbeschreibung: Die Sehnsucht nach Gott ist für die verstorbenen, noch zu reinigenden Menschen, wie ein Feuer das brennt. Erst wenn sie ganz gereinigt sind dürfen sie Gott von Angesicht zu Angesicht sehen.

 

Wussten wir das? Das "Fegefeuer" hat also nichts damit zu tun, dass die armen Seelen im Feuer "braten" sondern eben mit der brennenden Sehnsucht. "Das Fegefeuer, besser Purgatorium (Reinigungsort) ist ein Zustand nach dem irdischen Tod, in den diejenigen kommen, die zwar das ewige Heil im Himmel erlangen, aber noch einer Läuterung bedürfen, um in die ewige Seligkeit eintreten zu dürfen. Die Menschen auf Erden können für die Armen Seelen im Fegefeuer beten. Dadurch kann die Reinigung beschleunigt bzw. abgekürzt werden"
(Quelle: Kathpedia:

Dies war nur ein thematischer Punkt aus einem sehr anspruchsvollen und doch kurzweiligen Vortrag, den Kaplan Jürgen Kämpf auf Einladung der Kolpingsfamilie am 15. Mai in Wabern hielt. 

Die interessierte Zuhörerschar verfolgte aufmerksam den Spannungsboden vom Himmel über das Purgatorium (man lernt ja niemals aus...) bis hin zur Hölle und musste - im Sinne vermuteter eigener Vorbelastung - erleichtert feststellen, dass letztgenannte im Vortrag die wenigste Zeit in Anspruch nahm. Ewige Trennung von Gott? Nicht vorstellbar!

Den Ausführungen des Kaplans folgte eine angeregte Diskussion, die der Vorsitzende Roland Schippany mit einem herzlichen Dank an den Vortragenden abschloss.

 

Literaturempfehlung des Kaplans

"Was erwartet uns am anderen Ufer" von Hans Buob.

(Kosten unter 10 €)

 

Fronleichnam 2017

 

Erstkommunion 2016/2017

 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida

 

Ehe- u. Familienpastoral