Unser Heinrichskreuz ist unterwegs

Das Heinrichskreuz ist aktuell nicht im Domschatz von Fritzlar ausgestellt.

Es wird von Mitte Februar 2024 bis Mitte Mai 2024 in Bamberg gezeigt.


Bei der Abholung war die HNA dabei. Hier der Link zum Artikel:


 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und Herz Jesu, Gudensberg und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.

 
Dekanat Fritzlar --- Beitrag: Diakon Mihajlov - Stand 21.09.2021

Zlatko Mihajlov

Diakon im Pastoralverbund St. Brigida Schwalm-Eder-Fulda

Ausbildung

  • Nach der Schule Ausbildung zum Informationselektroniker mit anschließender Berufstätigkeit.
  • 1994 bis 2000 Sozialwesen Studium an der Uni Kassel (damals noch Gesamthochschule Kassel) mit dem Schwerpunkt Soziale Therapie.
  • Studienarbeiten zu den Themen „Therapie und Glaube“ und „Schizophrenie und Glaube“, Diplomarbeit mit dem Thema „Heilung durch das Gebet - Leben in Gottes Gegenwart“.
  • Studium „Theologie im Fernkurs“ an der Würzburger Domschule.
  • Weihe zum Diakon 2008 durch Herrn Weihbischof Kapp im Hohen Dom zu Fulda.

Weiterbildungen

  • Verschiedene Ausbildungen in Gesprächsführung, geistliche Begleitung, Ehe- und Familientherapeut, Ehe- und Familientrainer, Supervisor, Gemeinde- und Organisationsberater

Bisherige pastorale Arbeitsbereiche

  • 2000 - 2001 Pädagogischer Leiter in ökumenischen Kulturkaffee „Café Brückenschlag“
  • 2001 bis 2011 Gefängnisseelsorger an der JVA-Kassel.

Derzeitige Aufgabengebiete


Seit 2011 bin ich beauftragt für den Pastoralverbund St. Brigida Schwalm-Eder-Fulda mit Dienstsitz in der Kath. Kirchengemeinde Christkönig in Borken (Hessen).

Schwerpunkt meiner Aufgaben ist:


Klinikseelsorge an der Neurologischen Akutklinik (http://www.neurologische-akutklinik.de/index.html) und der Hardtwaldklinik I (http://www.hardtwaldklinik1.de/ und Hardtwaldklinik II (http://www.hardtwaldklinik2.de/) in Bad Zwesten.

Desweiteren:


Seelsorgeauftrag im Altenheim „Blumenhain“ (http://www.altenheim-blumenhain.de/) in Borken, Mithilfe in den Kath. Kirchengemeinden in Homberg und Borken (http://www.katholische-kirche-homberg-borken.de/hombergborken/) und Tätigkeit als Gemeindeberater im Bistum Fulda (https://www.bistum-fulda.de/bistum_fulda/kirche_aktiv/gemeindeberatung/?navid=200007650257).


Was mir am Herzen liegt: die Menschen die mir begegnen


In den vielen täglichen Begegnungen mit den Menschen, oft auch in Grenzsituationen, zeigt sich etwas vom Wirken Christi in unserer Zeit. Es ist schön das zu erkennen und immer wieder auch zu erfahren. ER ist es, der auch in schweren, oft auch ausweglosen Situationen einen Weg der Hoffnung zeigt, den nächsten Schritt, der menschliches Leben gelingen lässt. (vgl. dazu Gaudium et spes – Freude und Hoffnung, Nr. 47 f.)


Lieblingsbibelstelle


Die Begegnung Jesu mit der samaritischen Frau am Jakobsbrunnen im 4. Kapitel des Johannesevangeliums. Im Dialog mit der Frau antwortet Jesu ihr: 


„Wenn du wüsstest, worin die Gabe Gottes besteht und wer es ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken!, dann hättest du ihn gebeten, und er hätte dir lebendiges Wasser gegeben. … Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt. Da sagte die Frau zu ihm: Herr, gib mir dieses Wasser.“


Kontakt

Zlatko Mihajlov
Klinikseelsorger HWK I und II - Bad Zwesten

Postadresse:
Kath. Pfarramt Christkönig
Dr. - Eckener - Str. 2
34582 Borken (Hessen)


Tel .: 05682 – 22 48

Mobil : 0160 - 300 56 09 (AB)
Fax: 05682 – 73 93 83

Frühschichten - am 9. und 23. März

Frühschichten in der Fastenzeit feiern wir am 9.03. u. 23.03. um 7 Uhr in der Klosterkirche der Ursulinen. Anschließend gemeinsames Frühstück in der Mensa. Kaffee, Tee und Brötchen sind vorhanden. Bitte bringen Sie den „Belag“ (Butter, Wurst, Käse, Marmelade…) selbst mit.

Bonifatiusjahr 2023

Im Jahre 723 kam Bonifatius hierher - vor 1.300 Jahren...

(Foto: Wolfgang Josef)