Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2012 --- Textbeitrag: Kaplan Kämpf

Lobpreis in Gensungen - am 04. März 2012

Papst Benedikt XVI. hat für den September diesen Jahres ein Jahr des Glaubens unter dem Thema „Porta fidei – Tür des Glaubens“ ausgerufen. Das Jahr des Glaubens soll dazu dienen, den eigenen Glauben besser kennenzulernen und zu vertiefen. Es geht um die innere Erneuerung eines jeden Christen. Nur das, was ich kenne, kann ich auch schätzen und lieben. Daher die Aufforderung des Papstes, sich mit seinem Glauben und dessen Inhalten auseinanderzusetzen. Das, was er im Vorwort zum Youcat (Jugendkatechismus) geschrieben hat, könnte als Inhalt für das Glaubensjahr gelten: „Ihr müsst wissen, was Ihr glaubt. Ich müsst Euren Glauben so präzise kennen wie ein IT-Spezialist das Betriebssystem seines Computers.“ Über das Wissen hinaus, soll es in diesem Jahr um eine erneuerte persönliche Beziehung zu Jesus Christus gehen. Denn nur, wer selbst bereit ist, sich erneuern zu lassen, kann auch andere ermutigen sich zu erneuern. So liegt in diesem Jahr die Chance, dass sich die Kirche als Ganzes und ihre Glieder auf den Kern ihres Glaubens besinnen: Jesus Christus. Ihm allein gilt die bewusste Hinwendung und erst aus dieser Hinwendung heraus haben alle anderen Aktivitäten der Kirche ihren Raum (vgl. Porta fidei, Nr. 2).


Auf der Homepage des Vatikans finden Sie das komplette Schreiben, mit dem unser Papst ein "Jahr des Glaubens" ausruft:

 
 
 

Anbetung - seit 21. März

Das Allerheiligste ist in der Pieta-Kapelle.


 

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

Die Johns Hopkins Universität veröffentlich ein Dashboard mit den Infizierten-, Todes- und Genesendenzahlen weltweit.


Unser Gebet gilt allen von der Krankheit betroffenen Menschen!


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida