Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gruppen & Vereine - Trans Fair Aktion ---Textbeitrag: Beate Rhiel

Fairer Welthandel in Fritzlar

Seit mehr als zwei Jahrzehnten verkauft eine kleine aus einem Bibelkreis erwachsene Aktionsgruppe regelmäßig fair gehandelte Lebensmittel aus den Ländern des Südens. Etwa zehn Mal im Jahr werden nach den Sonntagsgottesdiensten Kaffee, Tee, Honig, Kakao, Reis, Süßigkeiten und mehr im Paradies des St.-Petri-Domes angeboten.


Fast alle Waren bezieht die Aktionsgruppe über das Fair Handelshaus gepa, Europas größter Fair-Handels-Partner.


gepa bietet ca. 150 Genossenschaften und Vermarktungsorganisationen in 40 Ländern des Südens
                      • langfristige Handelsbeziehungen
                      • Preise, die die Produktionskosten decken und darüber hinaus Spielraum geben für

                         Entwicklungs- und Gemeinschaftsaufgaben
                      • auf Wunsch und bei Bedarf Vorfinanzierung der Ware
                      • Förderung des ökologischen Anbaus durch Beratung und Zahlung eines zusätzlichen

                        Aufschlags.


Durch den Verkauf fair gehandelter Lebensmittel wird dafür gesorgt, dass wirtschaftlich und sozial benachteiligte Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika für ihre Erzeugnisse so bezahlt werden, dass sie sich aus eigener Kraft einen ausreichenden Lebensunterhalt erwirtschaften und nicht verelenden oder auf Almosen angewiesen sind.


Gesellschafter der gepa sind u.a. das Bischöfliche Hilfswerk Misereor und der Evangelische Entwicklungsdienst EED.


Der etwas höhere Kaufpreis ist eine gute Geldanlage für mehr Gerechtigkeit in der Welt.

Samstag,
04. April 2020

 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 
 

Bischofswort - 19.03.2020

Hier finden Sie das aktuelle Bischofswort angesichts der Conona-Pandemie


 

Robert Koch - Institut

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida