Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2015 --- Text: Diakon Prähler, Fotos: Kaplan Kämpf

Kinder- und Jugendfreizeit - vom 24.08.-31.08.2015

In den Morgenstunden des 24.08.15 machten sich 26 Kinder und Jugendliche zusammen mit Kaplan Kämpf, Diakon Prähler und zwei weiblichen Betreuerinnen auf den Weg an die Ostsee, um dort in Schloss Noer eine Woche mit Kultur, Spiel, Spaß und in Gemeinschaft zu verbringen. Am späten Nachmittag am Schloss angekommen, wurden die Zimmer bezogen und das weitläufige Gelände erkundet, bevor wir uns dann schließlich zum Strand aufmachten um die erste Seeluft für diese Woche zu schnuppern. Auch in den folgenden Tagen haben wir einige Zeit am Strand verbracht, sind geschwommen, haben die Sonne genossen und uns von einem Teil der Spenden der Postkartenaktion ein Eis gegönnt.

Während unseres Aufenthaltes warteten viele interessante und spaßige Aktionen auf uns; so haben wir mit am Strand gesammelten Dingen Bilderrahmen gestaltet, eine Nachtwanderung mit Lagerfeuer gemacht, den Klettergarten in Eckernförde besucht, die Stadt Kiel erkundet, an einer geführten Watterkundung teilgenommen, bei der wir einige im Meer lebende Tiere mit Käschern fangen konnten um so einiges über sie zu erfahren. Außerdem haben wir im Anschluss daran noch das maritime Museum mit „Fischstreichelbecken“ und lustigen Spielen besichtigt, bevor wir dann in der Stadt Eckernförde die Einkaufspassage stürmten. Besonderes Highlight war sicherlich der Besuch bei der Marine in Kiel. Hier durften wir auf ein Mienensuchschiff gehen und dieses vom Maschinenraum über die Kajüten der Soldaten bis hin zur Brücke erkunden. Ein wirklich interessanter und anderer Einblick in einen Bereich unserer Bundeswehr, da wir ja von Fritzlar eher die Maschinen in der Luft und nicht im Wasser gewohnt sind.

Natürlich durfte bei unserer Fahrt der geistliche Aspekt nicht fehlen, so gestalteten die Kinder und Jugendlichen unter Anleitung von Maik Ockert jeden Morgen und jeden Abend eine kleine Andacht, in der wir uns immer unter den Segen Gottes stellten oder den Tag in seine Hände zurückgaben. Am Sonntag haben wir dann in unserer Unterkunft eine Heilige Messe gefeiert, die auch durch Fürbitten und Kyrierufe sowie musikalisch durch die Teilnehmer vorbereitet wurde. Zwischenzeitlich füllten wir unsere Zeit mit netten gruppendynamischen und äußerst lustigen Spielen – hier sprechen die Bilder Bände. Nach einer schönen Woche kehrten wir dann alle wieder wohlbehalten nach Fritzlar zurück – sicherlich erfüllt mit vielen Eindrücken, neuen Freunden und dem Gefühl einer gelungenen Fahrt…

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Palmsonntag - 05. April

Am Samstagabend (04. April) weihte Dechant Schütz den Buchsbaum für die Gemeinde, den Sie sich gern am Palmsonntag im Dom abholen dürfen.

Und hier finden Sie auch die "Kultsongs", die wir sonst nach der Palmprozession beim Einzug in den Dom schmettern. Singen Sie mit.


 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

Die Johns Hopkins Universität veröffentlich ein Dashboard mit den Infizierten-, Todes- und Genesendenzahlen weltweit.


Unser Gebet gilt allen von der Krankheit betroffenen Menschen!


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida