Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2016 --- Beitrag: Paul-Simon Reiß

Spannung, Spaß und Action - der Ausflug der Messdiener ins „Fort Fun“ - am 18. Juli 2016

In der Hoffnung, dass es besseres Wetter geben würde als am Vortag, machten sich die Messdiener am ersten Ferienmontag auf den Weg ins „Fort Fun“ im Sauerland. Dort angekommen freuten sich die Kinder, begleitet von Kaplan Kämpf, Kaplan Prähler (dessen Abschiedsausflug es war, da er unsere Pfarrei nach seiner Diakonszeit nun verlässt) und Herrn Hehenkamp, bereits auf die vielen Fahrgeschäfte und Achterbahnen, die man schon teils kannte. So hatte man vom Riesenrad einen tollen Ausblick auf die Umgebung, in der Sommerrodelbahn gaben wir Gas und als (Gott sei Dank) mittags die Sonne rauskam, war die Stimmung perfekt. Da nun die Kleidung schnell trocknete, machte einem selbst die Wildwasserbahn nichts mehr aus.

Die Wagemutigen unter den 20 Kindern und Jugendlichen kamen auch auf ihre Kosten. Neben der „Speed Snake“ mit zweieinhalbfachen Looping bot auch der Drachenflieger Spannung, bei dem man an einer Drahtseilvorrichtung über den Freizeitpark fliegen konnte und im „Yukan Raft“ wurde man vorwärts und rückwärts durchgeschüttelt. Nach fünf Stunden voller Spaß, Abenteuer und Action traten wir ein wenig erschöpft den Heimweg an und freuten uns über einen schönen ersten Ferientag.

                Paul-Simon Reiß