Katholische Kirche Fritzlar

Stadtpfarrer Patrick Prähler
(seit 01. August 2021)

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.

 
 
 

Pfarrbüro

Wir bitten darum, beim Besuch des Pfarrbüros eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 


 
 

Erstkommunionvorbereitung 2022/2023

Auf dieser Seite finden Sie das Einladungsschreiben zur Erstkommunionvorbereitung 2022/2023 und wichtige Hintergrundinformationen.

Gemeindeleben - Prozessionen --- Textbeitrag: Herr Clemens Lohmann

Siechenrasenprozession

Sie hat heute folgenden Verlauf:


Dom - Domplatz - St. Wigbert Str. - 1. Altar am Wegkreuz Geismartor

- Gartengäßchen - 2. Altar am Wegkreuz Hellenweg / Kasseler Straße

- Kasseler Str. - Gießener Str. - Georgengasse - 3. Altar am Wegkreuz Fraumünsterstraße

- Steinweg - Neustädter Str. - 4. Altar am Wegkreuz Alter Hof

- Siechenrasenkapelle.


Rückweg: Neustädter Str. - Marktplatz - Zwischen den Krämen - Dom.

Die Siechenrasenprozession hat ebenfalls den Charakter einer Flur- und Bittprozession und soll bereits im 16. Jh. vielleicht aber auch früher entstanden sein. Ein Zusammenhang mit dem Auftreten der Pest in Fritzlar ist wahrscheinlich. Pestzüge sind in Fritzlar für die Jahre 1356-58, 1483, 1558 und 1569 belegt. Es heißt, dass die Fritzlarer Bürger nach einer schweren Bedrängnis durch die Pest gelobten, alljährlich am Freitag nach der Bittwoche mit dem Allerheiligsten um die Stadt zu gehen und am Siechenrasen ein "musikalisches Ambt" zu halten. Für diese Form der Siechenrasenprozession gibt es einen Beleg in einer Stadtrechnung aus dem Jahre 1566.

Pfarrer Prähler schreibt im Mai 2022:


Die Heiligen – unsere mächtigen Fürsprecher…

Wer von uns findet es nicht wunderbar, wenn jemand mal ein gutes Wort für uns einlegt. Sicherlich waren wir alle schon in der Situation. Und sicherlich tat das Gefühl gut, dass da jemand ist, der sich für mich einsetzt, der in meinem Namen spricht, wenn man selbst vielleicht sprachlos ist. Genau diese Aufgabe haben unsere Heiligen. Sie wollen Fürsprecher sein und dazu sind sie überaus gut geeignet, denn wenn man in Heiligenlegenden und -berichte schaut, dann können wir oft feststellen, dass sie ebenso wie wir durch Höhen und Tiefen gegangen sind. Die, die wir heute als Heilige verehren, kennen unsere Emotionen gut: Zweifel, Gottverlassenheit, Angst und Not, Missgunst, Unfriede, Leid und Enttäuschung. Wer diese Gefühle kennt, kann sich erst wirklich einfühlen, kann erst ein richtiger Fürsprecher sein, weil er uns versteht. Mit diesem Erfahrungsschatz versehen, wollen die Heiligen Fürsprache halten. Das nicht bei irgendwem, sondern bei Gott selbst. Denn, so glauben wir, sie sind bereits verherrlicht bei ihm. Grund genug diese herausragenden Menschen zu verehren (nicht anzubeten!) und sie in unser Leben und unseren Alltag zu integrieren. Um das auch nach außen hin deutlich zu machen, wollen wir einige Heilige in diesem Jahr auf besondere Weise um ihre Fürsprache bitten, dies innerhalb der Siechenrasenprozession. Da wir hier in Fritzlar bereits 5 eucharistische Prozessionen begehen, wollen wir (d.h. der PGR Fritzlar/Ungedanken) die Prozession am Pfingstmontag zum Bittgang mit Reliquien umwandeln, wie das auch bereits vor Jahren praktiziert wurde. Wir werden hierbei kleine Monstranzen mit Reliquien der Heiligen Elisabeth, des Heiligen Sturmius, des Heiligen Wigbert und des Heiligen Philipp Neri mitführen und an den einzelnen Wegkreuzen damit den Segen empfangen - denn die Heiligen sind unsere mächtigen Fürsprecher.

 

Siechenrasenprozession am Pfingstmontag 2022

8.30 Uhr Auszug der Siechenrasenprozession

Prozessionsweg gemäß Pfarrbrief vom 28.05.-06.06.2022:



Domplatz, St. Wigbert-Straße (1. Station beim Wegkreuzaltar an der Kaiser-Heinrich-Str.), 

Gartengässchen, Hellenweg (2.Station am Wegkreuzaltar Ecke Hellenweg/Kasseler Str.), 

Kasseler Str., Gießener Str., Georgengasse (3. Station am Wegkreuzaltar Ecke Georgengasse / Fraumünsterstr.),

Fraumünsterstr., Steinweg, Neustädter Str., Am Siechenrasen (4. Station am Wegkreuzaltar gegenüber der Hl. Geist-Kapelle),


ca. 10.00 Uhr hl. Messe an der Siechenrasenkapelle,

ca. 10.45 Uhr zurück über die Neustädter Str. zum Dom (sakramentaler Schlusssegen)


Hinweis:
Sollte es regnen, wird die hl. Messe am Pfingstmontag um 10.30 Uhr im Dom gefeiert.


ACHTUNG:
Es werden für alle Prozessionsteilnehmer Liedhefte ausgelegt bzw. verteilt, 

so dass das Mitnehmen der Gesangbücher entfallen kann!


Zum 1. Altar: GL 710, 1.-4. Strophe;

zum 2. Altar: GL 819, 1.+ 2. sowie nach Gebet 3.+ 4. Strophe;

zum 3. Altar: GL 839, 1.+ 2. sowie nach Gebet 3. + 4. Strophe, evtl. 392, 1.-4. Strophe;

zum 4. Altar: GL 820, 1.+ 2. sowie nach Gebet 3.-5. Strophe, evtl. GL 403, 1.-4. Strophe;


Weg zum Siechenrasen:  GL 525, 1. + 2. sowie nach Gebet 3. + 4. Strophe;


Messe: GL 172, GL 347, 1.+ 2. Strophe; GL 726, 1.+ 2. Strophe; GL 388, GL 392,1., 2.+ 4. Strophe, GL 455, 1.+ 2. Strophe, vor dem Rückweg GL 877, 1- und 10. Strophe (Bonifatiuslied)


Rückweg GL 411, 1.-3. Strophe, GL 795 1.-3. Strophe, sowie nach Gebet 4.-6. Strophe, GL 380, 1., ... Strophe, GL 841;


Schlusssegen GL 843, GL 846 und GL 478

 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida