Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2012 - Textbeitrag: Pia Mamani Mamani

Erstkommunion in Fritzlar - am 15. April 2012

"Ich bin der Weinstock, ihr seid die Rebzweige"

Das Thema des diesjährigen Erstkommuniongotttesdienstes lautete:
"Ich bin der Weinstock, ihr seid die Rebzweige"

Im Johannesevangelium (Joh 15, 1-8) heißt es:

"Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater ist der Winzer. Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, schneidet er ab und jede Rebe, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt. Ihr seid schon rein durch das Wort, das ich zu euch gesagt habe. Bleibt in mir, dann bleibe ich in euch. Wie die Rebe aus sich keine Frucht bringen kann, sondern nur, wenn sie am Weinstock bleibt, so könnt auch ihr keine Frucht bringen, wenn ihr nicht in mir bleibt. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen.
Wer nicht in mir bleibt, wird wie die Rebe weggeworfen und er verdorrt. Man sammelt die Reben, wirft sie ins Feuer und sie verbrennen. Wenn ihr in mir bleibt und wenn meine Worte in euch bleiben, dann bittet um alles, was ihr wollt: Ihr werdet es erhalten.
Mein Vater wird dadurch verherrlicht, dass ihr reiche Frucht bringt und meine Jünger werdet. "

Wir sahen heute in der Ursulinenkirche St. Katharina in Fritzlar einen großen Weinstock: er hat Reben, viele Blätter und Trauben, die aus einzelnen Beeren bestehen. Jesus hat gesagt: "ICH bin der Weinstock, ihr seid die Reben."
So sehen wir es auch hier in der Kirche: der Weinstock (Jesus) ist der Stamm. Daran hängen an den Rebzweigen drei dicke Trauben - sie stehen für die drei Kommunionvorbereitungsgruppen - mit den vielen Beeren. Jede der Trauben trägt jeweils neun schöne Beeren (Früchte), unsere Kommunionkinder. 27 Kinder konnten heute zum ersten Mal kommunizieren.

Es ist ein sehr schönes Bild, denn es zeigt, dass unsere Kinder - und wir alle - zu Jesus Christus gehören wie die Rebzweige mit den Trauben (und den einzelnen Beeren daran) zum Weinstock! Nur in Verbindung mit dem Weinstock (Jesus) können wir wachsen und reifen, können wir "Frucht" bringen.

Pia Mamani Mamani

**************************************************************************************************************

Einzug

 

Alle Kerzen stehen brennend auf dem Altar

 

Der Weinstock

 

Jimmy

 

Fürbitten

 

Gabenbereitung

 

************************************************************************************************************

Danke...

Ein herzliches Vergelt`s Gott an alle, die bei Vorbereitung, Proben und Durchführung der Feier unterstützt haben. Besonderer Dank geht an unsere Katechetinnen, Frau Lambert, Frau Morra-Hehenkamp und Gemeindereferentin Mamani; Dank auch an zwei Väter, Herrn Sarrazin und Herrn Ritz, die den Weinstock in der Kirche aufgebaut haben. Und ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die im Hintergrund zum Gelingen der Feier beigetragen haben.

 
 

Palmsonntag - 05. April

Am Samstagabend (04. April) weihte Dechant Schütz den Buchsbaum für die Gemeinde, den Sie sich gern am Palmsonntag im Dom abholen dürfen.

Und hier finden Sie auch die "Kultsongs", die wir sonst nach der Palmprozession beim Einzug in den Dom schmettern. Singen Sie mit.


 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

Die Johns Hopkins Universität veröffentlich ein Dashboard mit den Infizierten-, Todes- und Genesendenzahlen weltweit.


Unser Gebet gilt allen von der Krankheit betroffenen Menschen!


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida