Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben - Prozessionen --- Textbeitrag: Herr Clemens Lohmann

Fronleichnamsprozession

Traditionell größte, bedeutendste und feierlichste Prozession. Der Weg der Prozession hat immer wieder gewechselt, da auch die Standorte für die Altäre sich änderten. Urkundlich belegt ist die Feier des Fronleichnamsfestes in Fritzlar seit 1267. Seit wann dieses Fest in Fritzlar auch noch durch eine Prozession ausgestaltet und ergänzt wird, ist nicht bekannt.
Am Fronleichnamstag wird der Leib des Herrn ("Fronleichnam") in einer Monstranz durch die Straßen getragen ("Prozession") und an vier Altären in jede Himmelsrichtung den Gläubigen der Segen Gottes zugesprochen bei gleichzeitigem Hochhalten der Monstranz. (lat. monstrare - zeigen). Da der Domschatz der Fritzlarer St. Petri-Kirche die älteste bekannte Monstranz im deutschen Sprachraum beherbergt, datiert 1320, kann mit relativer Sicherheit davon ausgegangen werden, dass seit dem Beginn des 14. Jahrhunderts in Fritzlar Fronleichnamsprozessionen stattfinden.
In Fritzlar wird die Feierlichkeit und Heiligkeit von Fronleichnamsfest und -prozession seit der Barockzeit noch durch das Feuern von Ehrensalut aus Kanonen hervorgehoben (sog. "Katzenkoppschießen").

 
 
 
 
 
 
 

Anbetung - seit 21. März

Das Allerheiligste ist in der Pieta-Kapelle.


 

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

Die Johns Hopkins Universität veröffentlich ein Dashboard mit den Infizierten-, Todes- und Genesendenzahlen weltweit.


Unser Gebet gilt allen von der Krankheit betroffenen Menschen!


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida