Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2012 --- Textbeitrag: Frau Ingrid Schnitzler

Bericht über die Sternsingeraktion in Fritzlar

Am 27.12.2011 war es wieder so weit. Überall in der Stadt erklang das Lied „Wir kommen daher aus dem Morgenland...“. 44 Sternsinger hatten sich in 11 Gruppen auf den Weg gemacht, um den Dreikönigssegen, der ihnen am Abend vorher in einem Gottesdienst mit auf den Weg gegeben wurde, allen Menschen in der Kernstadt und in Geismar zu überbringen. Petrus hatte ein Einsehen, hatte den Dauerregen der letzten Tage beendet, und so machte es den Kindern gleich mehr Spaß, durch die Straßen zu gehen, treppauf und treppab zu steigen, um ihre schwere Aufgabe zu vollbringen. Sie wurden freundlich empfangen, von vielen herbeigesehnt, sangen, sagten ihr Sprüchlein auf, durften das Segenszeichen an der Tür anbringen und zogen mit einer Geldspende und oft auch Süßigkeiten strahlend und frohen Herzens weiter.
An der Arbeit, die im Vorfeld einer solchen Aktion geleistet werden muss, sind die Damen des Paramentenvereines unserer Gemeinde maßgeblich beteiligt. Seit vielen Jahren fertigen und reparieren sie nicht nur Gewänder für die Priester, sondern sie statten auch die Sternsinger mit prächtigen Gewändern aus. Die Stoffe sind sehr preisgünstig als Restbestände in einer Weberei erworben worden. Die Gelder hierfür wurden durch unsere Arbeitsgruppe in Weihnachtsbasaren und durch den Verkauf von Kaffee und gespendetem Kuchen verdient. Für die kostenlos geleistete Arbeit muss dem Paramentenverein an dieser Stelle ein besonderer Dank ausgesprochen werden. Herzlicher Dank gilt auch den Mamas, Papas, Omas und Opas und den anderen, die sich als Begleiter oder Gastgeber für das Mittagessen der Gruppen „ins Zeug gelegt haben“. Ohne sie ginge eine solche Aktion nicht.
Unterstützt durch Herrn Dechant Schütz werden im Sommer alle zu einem gemütlichen Beisammensein zusammengerufen. Und ein gemeinsamer Ausflug ist nicht ausgeschlossen. Das Sammelergebnis ist sehr gut. Da zur Zeit immer noch Spenden überwiesen werden, kann das Endergebnis erst in einem späteren Gottesdienst bekannt gegeben werden.


                                                                                                                                             Ingrid Schnitzler

 

Sonntag,
05. April 2020

 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 
 

Bischofswort - 19.03.2020

Hier finden Sie das aktuelle Bischofswort angesichts der Conona-Pandemie


 

Robert Koch - Institut

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida