Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 20158 --- Beitrag: Diakon Patrick Prähler

Messdienerausflug zum Edersee als Dankeschön - am 13. August

DANKE!

„Eine Schifffahrt die ist lustig, eine Schifffahrt die ist schön!“

Bei dem Abschlussgrillen der Domministranten und der Liturgiemädchen vor den Sommerferien, hat die Ministrantengruppe Bonifatius, also die Gruppe, die am häufigsten komplett zum Dienst angetreten ist, als Dankeschön für ihr Engagement, einen Gutschein für einen Tagesausflug mit vielen Aktionen geschenkt bekommen. Diesen Gutschein haben die Ministranten am Festtag des Heiligen Wigbert (13.08.) nun eingelöst. Leider konnten wegen der Ferienzeit nur drei der sieben Gruppenmitglieder teilnehmen, trotzdem machten wir uns gemeinsam mit Kaplan Kämpf und Diakon Prähler auf den Weg zum Edersee. Dort angekommen haben wir mit einer Elektroyacht den Edersee erkundet, der zurzeit nur wenig Wasser hat und so atemberaubende Dinge zum Vorschein kommen lässt. Jeder durfte Kapitän spielen und das Steuer übernehmen. Auch wenn der Fahrtwind für Abkühlung sorgte, war es letztlich eine schweißtreibende Fahrt – ob es die Sonne war, die auf das Boot brannte und einem den Schweiß auf die Stirn trieb oder doch eher der Fahrstil des einen oder der anderen, bleibt jedem selbst überlassen... Nach einer guten Stunde auf dem See, gönnten wir uns in einem Café am Ufer erst einmal ein erfrischendes Getränk. Aber das sollte noch nicht alles gewesen sein, was wir im Edertal erkunden wollten.

Auf dem Rückweg besuchten wir noch das „tolle Haus“ – hier ist im wahrsten Sinne des Wortes „verkehrte Welt“! Wieder in Fritzlar angekommen, „mussten“ wir uns wegen des heißen Wetters noch einen kleinen Eisbecher zu Gemüte führen, um die Körper wieder auf Betriebstemperatur zu bringen. Doch es ist bekannt: Leib und Seele gehören zusammen! Daher machten wir uns vom Marktplatz, wo wir unser Eis gegessen hatten, auf in den schönen kühlen Dom, um dort eine halbe Stunde Anbetung zu halten und anschließend eine Festmesse zu Ehren des Heiligen Wigbert zu feiern; hier durfte natürlich, neben der festlichen Musik mit Orgel und Trompete, getreu dem Ministrantenlogo „Wir geben Dampf!“ der Weihrauch nicht fehlen! Um den Tag auch „kulinarisch“ noch abzurunden, haben wir im Pfarrgarten noch den Grill angeworfen, bevor sich dann jeder nach einem schönen aber auch anstrengenden Tag auf den Heimweg machte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mittwoch,
01. April 2020

 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 
 

Bischofswort - 19.03.2020

Hier finden Sie das aktuelle Bischofswort angesichts der Conona-Pandemie


 

Robert Koch - Institut

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida