Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gruppen & Vereine --- Text: Frau Gertrud Schmidt

Förderverein Domladen St. Peter e.V. - seit 14. Juni 2013

 

Öffnungszeiten Domladen - Stand Juni 2019

Der Domladen ist wegen der Umbauarbeiten ab Juni 2019 geschlossen.

 

Der Verkauf fair gehandelter Lebensmittel wird daher nach Möglichkeit nach der Messe am Sonntagvormittag im Eingangsbereich des Stiftssaales („Alte Waage“) stattfinden.

 

Durch den Verkauf fair gehandelter Lebensmittel tragen wir dazu bei, dass wirtschaftlich und sozial benachteiligte Kleinbauern in Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika für ihre Erzeugnisse so bezahlt werden, dass sie sich aus eigener Kraft einen ausreichenden Lebensunterhalt erwirtschaften können.

Vielleicht finden auch Sie das eine oder andere, was Sie mal probieren oder verschenken möchten.

Bereits seit ca. 20 Jahren werden monatlich nach den Gottesdiensten fair gehandelte Lebensmittel im Paradies des Domes verkauft. Innerhalb der Gemeinde wurde der Wunsch geäußert, das Sortiment der fair gehandelten Lebensmittel zu erweitern und auch öfter als einmal monatlich anzubieten. Außerdem waren viele Gemeindemitglieder von der Idee begeistert, die seit einiger Zeit leerstehenden Räume für den Betrieb eines Domladens zu nutzen und kleine Geschenke, religiöse Literatur und Tonträger, Klosterprodukte und Waren aus fairem Handel anzubieten. Aus diesem Anlass hat sich der Förderverein Domladen St. Peter e.V. gegründet um die Voraussetzungen für den Betrieb eines Domladens zu schaffen.


Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben dem Verkauf von

  •  Klosterprodukten
  •  Waren aus fairem Handel
  •  religiöse Literatur und Tonträger

auch die Präsentation von Domschatz, -museum und -bibliothek zu unterstützen.


Z.Zt. bieten wir ein interessantes Sortiment verschiedenster Artikel von GEPA, dem Kloster Dalheim, der Abtei St. Hildegard und dem Fair-Handel Münsterschwarzach an. Bei entsprechender Nachfrage wird das Sortiment kontinuierlich erweitert.
Und die ersten Wochen haben gezeigt, dass die Nachfrage da ist!
Derzeitige Produktpalette:

  • Klosterartikel
  • religiöse Literatur und Tonträger
  • Devotionalien
  • Fair gehandelte Waren (u.a. Kaffee, Tee etc., Wein sowie Reis und Schokolade)


Dank des Einsatzes unserer ehrenamtlich tätigen Mitglieder können wir den Domladen wie folgt für Sie geöffnet haben:


Im Sommerhalbjahr vom 1. April bis 31. Oktober (Stand 26. März 2015)

Dienstag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr,

Samstag von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16:30 Uhr.


Im Winterhalbjahr vom 1. November bis 31. März:

Di. - Fr. 14:00 bis 16:00 Uhr,

Sa. 10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr.


Montags ist Ruhetag.


Noch ein Hinweis:
Am 24.12. sowie an beiden Weihnachtstagen ist der Domladen geschlossen;
an Silvester ist von 10h bis 12h geöffnet, am Nachmittag jedoch geschlossen;
an Neujahr ist geöffnet von 14h bis 16h.



Der Verkauf von fair gehandelten Waren wird nach wie vor einmal im Monat an einem Wochenende nach den jeweiligen Messen im Domparadies angeboten.
Der Überschuss an Beiträgen, Spenden und Verkauf wird je zur Hälfte für weltkirchliche sowie für soziale oder kulturelle Aufgaben der katholischen Domgemeinde St. Peter in Fritzlar verwendet.



Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, schauen Sie mal in unserem Domladen vorbei, informieren Sie sich über unser Angebot – vielleicht finden Sie das eine oder andere, was Sie mal probieren oder auch verschenken möchten.
Wir würden uns auch sehr über neue Mitglieder freuen, die uns aktiv oder passiv unterstützen. Vielleicht können Sie ja mal 2 Stunden in der Woche, alle 14 Tage oder einmal im Monat erübrigen und sich für den Verkauf unserer Produkte oder im Dommuseum zur Verfügung stellen. Sie lernen Menschen kennen, die sich für unseren Dom etc. interessieren und Sie unterstützen durch den Verkauf fair gehandelter Waren Menschen in fernen Ländern, denen es nicht so gut geht wie uns.


Unsere Kontaktadresse lautet:


Ein Blick in die Räumlichkeiten am Eröffnungsabend:

 
 

Und hier das Sortiment im Dezember 2013 (Fotos: K. Döring)

 
 
 
 

Grablegung - am 10. April

Andacht zur Grablegung an Karfreitag...


 
 

Ölbergstunde - am 09. April

Das Team von "Die Kirche kommt nach Hause" hat eine Andacht zur Ölbergstunde mit Bildern aus dem heiligen Land erstellt. 


 
 

Palmsonntag - 05. April

Am Samstagabend (04. April) weihte Dechant Schütz den Buchsbaum für die Gemeinde, den Sie sich gern am Palmsonntag im Dom abholen dürfen.

Und hier finden Sie auch die "Kultsongs", die wir sonst nach der Palmprozession beim Einzug in den Dom schmettern. Singen Sie mit.


 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

Die Johns Hopkins Universität veröffentlich ein Dashboard mit den Infizierten-, Todes- und Genesendenzahlen weltweit.


Unser Gebet gilt allen von der Krankheit betroffenen Menschen!


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida