Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2011

Papstbesuch 2011 - Gemeindefahrt zur Heiligen Messe nach Erfurt am 24. September 2011

Am Samstag früh um zwei Uhr fuhr der Bus los.

Die Alterstruktur der Teilnehmer war sehr gemischt, von jung bis alt. Aus Fritzlar waren ca. zwanzig Personen dabei und die anderen zwanzig kamen aus dem übrigen Dekanat, aus Melsungen, Gudensberg und Borken.

Nachdem wir um 4:50 Uhr in Erfurt ankamen und die erste Sicherheitsschleuse durchbrochen haben :-), mussten wir feststellen, dass wir zwei Personen verloren hatten. Die übrige Gruppe ging schon `mal auf den Domplatz, während ich und zwei andere die verlorenen Schäfchen suchten. Leider ohne Erfolg. Als wir dann selbst glücklich auf dem Domplatz ankamen, sahen wir voll Freude, dass sich unsere Verirrten schon von selbst eingefunden hatten.
Wir hatten einen tollen Platz - A1, so dass wir direkt auf den Papstaltar schauen konnten.


Es war im Ganzen ein Fest der Begegnung. Schon Gebete und Gesang im Bus (Hinfahrt: Laudes, Heimweg: Vesper und dazu das Lied: "Wer glaubt ist nie allein") haben zur Einstimmung und zum Ausklang der Reise beigetragen. Und ich glaube, dass es unseren Mitfahrern sehr gut getan hat, zu sehen, dass die Kirche doch jung ist und keinesfalls alt und am Absterben. Das tut gut, wenn man wieder in seinem Pfarralltag ist.
Die Abreise erfolgte problemlos. Die Organisation in Erfurt war in meinen Augen - im Vergleich zum WJT in Köln - hervorragend.

Vielen Dank an alle Mitfahrer

Ihr Kaplan Jürgen Kämpf

Freitag,
03. April 2020

 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 
 

Bischofswort - 19.03.2020

Hier finden Sie das aktuelle Bischofswort angesichts der Conona-Pandemie


 

Robert Koch - Institut

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida