Katholische Kirche Fritzlar

Stadtpfarrer Patrick Prähler
(seit 01. August 2021)

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.

 
 
 

Pfarrbüro

Wir bitten darum, beim Besuch des Pfarrbüros eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 


 
 

Erstkommunionvorbereitung 2022/2023

Auf dieser Seite finden Sie das Einladungsschreiben zur Erstkommunionvorbereitung 2022/2023 und wichtige Hintergrundinformationen.

St. Wigbert, Wabern --- Beitrag: Roland Schippany

EINE-WELT-DINNER in Wabern - am 13. April 2018

Kleinvieh macht auch Mist
 
Kleinvieh-Programme sind interessante Projekte die Kolping in Afrika fördert. Die Zucht von Kleinvieh, wie Hühner, Schweine oder Ziegen, dient vor allem der Einkommenssicherung. Die Tiere oder Erzeugnisse wie Milch, Eier oder Fleisch können verkauft werden. Und, wie es so schön heißt, Kleinvieh macht auch Mist. Den können die Bauern dafür verwenden, um nährstoffreichen Dünger für ihre Äcker herzustellen.
Die kleine Kolpingsfamilie Wabern in Nordhessen hat nun als erste im Diözesanverband Fulda im Rahmen eines EINE – WELT - DINNERS „ihren Mist“ als Beitrag zu einer gerechteren Welt machen dürfen. Vorstände aller Kolpingsfamilien des Bezirkes Nordhessen, alle Interessierten an der Einen – Welt – Arbeit und natürlich alle Mitglieder der Wabernschen Kolpingsfamilie, allen voran Präses Pfarrer Jörg-Stefan Schütz, waren dazu geladen, gemeinsam im Pfarrheim in Wabern ein afrikanisches Drei-Gang-Menü zu essen und anschließend mit Ihrer Spende Gutes zu tun. Der entstandene „Mist“ lässt sich auch beziffern: Die insgesamt 33 Teilnehmer der Aktion spendeten 440 Euro, die nun Kolping International für seine Projektarbeit überwiesen werden können.
Ein motiviertes Küchenteam bereitete nach Menübuch einen nicht nur optisch sondern geschmacklich sehr guten Kichererbsensalat und einen eben solchen Rindfleischtopf zu. Abgerundet wurde das Menü zu Beginn mit einem Aperitif aus einem Ananas-Ingwer-Limetten-Gemisch und als krönenden Abschluss mit einem als Anleihe aus der philippinischen Küche gestalteten Pfirsich-Float als Dessert.
Vorsitzender Roland Schippany durfte anschließend das größte Lob für die Speisen entgegennehmen, obwohl er doch rein zubereitungstechnisch am wenigsten dazu beigetragen hatte. Er hatte sich vielmehr darauf verlegt zur Begrüßung zwischen den einzelnen Gängen die gut aufgelegte Gästeschar mit Informationen über Kolping International, dem afrikanischen Kontinent und natürlich über dortige Projekte von Kolping in Afrika in Wort, Bild und mit kurzen Filmen zu informieren.
Die stellvertretende Vorsitzende des Diözesanverbandes Birgit Gruß, die sich unter den Gästen befand, konnte also hoffentlich viele Informationen und gute Eindrücke mit nach Hause nehmen um damit noch viele Kolpingsfamilien im DV zur Nachahmung animieren!

 

Lebendiger Adventskalender

In der Adventszeit gestalten Familien, Paare oder Singles ein Fenster ihrer Wohnung. An einem Abend heißen sie Nachbarn, Freunde und weitere Interessierte zu einer kleinen Begegnung im Freien willkommen.

 
 

Dombauverein St. Peter e.V.

Zur Erhaltung von Dom und Stiftsgebäude  soll im Januar 2023 ein Dombauverein gegründet werden.


Wir. Gemeinsam. Für St. Peter.


Frühschichten im Advent - ab 03. Dezember

Am 03.12., 10.12. und 17.12. morgens um 7 Uhr in der Krypta. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen zum Stehkaffee in der Hl. Ecke.

Es werde Licht - weil...

Seit 31. Juli 2022 laden wir alle Menschen mit Freude am Dom ein, sich an dieser besonderen Aktion zu beteiligen. 

Warum gerade jetzt? 

 
 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida