Katholische Kirche Fritzlar

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
 

Pfarrbüro

Wir bitten darum, beim Besuch des Pfarrbüros eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 


 
 

Kommunionjahrgang 2021

Hier finden Sie erste Informationen zur Erstkommunion am Weißen Sonntag 2021


Gemeindeleben 2018 --- Beitrag: Christine Beyer

„Filmreif“ - Volles Haus beim Konzert des Katholischen Bläserchores - am 15. September 2018

Das Konzert des symphonischen Blasorchesters aus Fritzlar wurde zu einem großartigen Erfolg: Knapp 400 begeisterte Zuhörer kamen in der ausverkauften Stadthalle in den Genuss, Filmsoundtracks – unter anderem von Oscar-Preisträger Hans Zimmer, John Williams und Patrick Doyle – in einzigartigen symphonischen Arrangements zu erleben.

Besonders beim Soundtrack zu dem Film „The Rock“ gelang es den Musikerinnen und Musikern um ihren Chefdirigenten Dominik Mulqueen den Filminhalt mit fein abgestufter Dynamik umzusetzen.

Der Katholische Bläserchor während des Stückes „Symphonic Highlights from FROZEN“ 
Der Katholische Bläserchor während des Stückes „Symphonic Highlights from FROZEN“

Mit sauberer Intonation und homogener Klangbalance überzeugte das Orchester bei dem Werk „Robin Hood – Prince of Thieves“, indem die Hörner das berühmte Jagdmotiv in schwindelerregenden Höhen und rasantem Tempo präsentierten.

Ein weiteres Highlight des Konzertes bildete der „TV-Kultabend“, in dem neun verschiedene, bekannte Melodien deutscher Fernsehserien der 1980er- und 1990er-Jahre stilvoll und mitreißend verarbeitet wurden. Das Publikum nutzte die Gelegenheit, in Erinnerungen zu schwelgen und bei Titeln wie „Schwarzwaldklinik“, „Wetten, dass…?, „Derrick“ und „Lindenstraße“ zurückliegende Fernsehereignisse Revue passieren zu lassen.

Unter stehenden Ovationen und nicht enden wollendem Applaus verabschiedeten sich die Musikerinnen und Musiker mit ihrem Dirigenten nach zwei Zugaben von einem begeisterten Publikum.