Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und Herz Jesu, Gudensberg und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.

 

Bonifatiusjahr 2023

Im Jahre 723 kam Bonifatius hierher - vor 1.300 Jahren...

Das Innere des St. Petri Domes zu Fritzlar heute

Übersicht

Hier finden Sie ein paar Zeilen und Bilder von einigen Sehenswürdigkeiten in unserem Dom, die noch ergänzt werden. Denken Sie bitte immer daran - der Dom ist unsere Pfarrkirche...

 

Anbetungskapelle - seit Februar 2022

Herzliche Einladung zur stillen Anbetung vor dem Allerheiligsten...

 

Elisabeth - Das Rosenwunder (Glasfenster 1914)


 

Glasfenster im Südschiff


Wohl jedem Besucher fallen die wunderbaren Fenster auf, die das Südschiff im Dom schmücken...


 

Madonna


 

Martinsfenster


 

Orgel


 

Pieta


 

Hl. Öle in der Pietakapelle - ab 01. März

Die Heiligen Öle werden ab sofort in der Pietakapelle aufbewahrt. Bisher waren diese den Gläubigen nicht sichtbar weggeschlossen. Da die Heiligen Öle aber ein existentieller Bestandteil unseres Glaubens sind, sollten diese auch sichtbar in unserer Mitte aufbewahrt werden.

Was sind die Heiligen Öle?

Die Heiligen Öle werden an wichtigen Wendepunkten unseres Lebens während der Sakramentenspendung genutzt. Einmal jährlich werden diese Öle vom Bischof in Fulda geweiht und dann in unser Bistum verteilt. Ein schönes Zeichen der Einheit. Egal wo Sakramente gefeiert werden, sind wir miteinander verbunden.


 

Zimbelstern

An der Orgel im Dom zu Fritzlar kann seit Pfingstsonntag 2017 ein Zimbelstern ertönen...


 

Neuer Bildband über den St.-Petri-Dom erschienen - im November 2019

Ein ideales Weihnachtsgeschenk

Der versierte Fotograf Michael Auerbach hat in Zusammenarbeit mit Jürgen Kämpf, ehemaliger Kaplan in Fritzlar, einen Bildband über die Kirchenfenster und die spätgotischen Wandmalereien im St.-Petri-Dom erstellt.

In großformatigen Bildern, aber auch in zahlreichen reizvollen Detailaufnahmen werden die künstlerisch einmaligen Fenster und Malereien des Domes gezeigt und die dargestellten Personen und historischen Ereignisse sach- und fachkundig erläutert.


Ein einleitender Text zur Geschichte von Dom und Stadt sowie ein lexikalischer Abschnitt zur Erklärung der verwendeten Fachbegriffe ergänzen den neuen Sonderband des Geschichtsvereins Fritzlar.


Zu danken ist den beiden Autoren Michael Auerbach und Jürgen Kämpf für Ihren mühevollen Zeitaufwand beim Fotografieren, Recherchieren und Verfassen der Texte, aber auch Herrn Alfons Brüggemeier für das Layout und den Druck.


Die Auflage ist begrenzt, daher empfiehlt sich ein baldiger Kauf.

Das Buch ist ab sofort erhältlich in der Dechanei und kostet 19,– €.

Clemens Lohmann

1.Vorsitzender