Katholische Seelsorger

 

Gottesdienstzeiten und aktuelle Vermeldungen für St. Peter, Fritzlar,

St. Bonifatius, Ungedanken,

St. Wigbert, Wabern und für alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten, finden Sie im Pfarrbrief.


Beichtgelegenheit ist immer samstags von 17.00 bis 17.30 Uhr im Dom und nach Vereinbarung.

 
 
Pfarrbüro Fritzlar, Wabern und Ungedanken

Pfarrbüro für Besucher geschlossen - ab 16. März

Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, bleibt ab Montag, dem 16. März 2020, das Pfarrbüro in Fritzlar bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeitenden sind telefonisch und per E-Mail erreichbar und zwar


nur montags, dienstags, donnerstags und freitags vormittags von 9-12 Uhr

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahme, die gewährleisten soll, dass das Pfarrbüro weiterhin arbeitsfähig bleibt.


Telefon: 0 56 22 / 99 99 0


E-Mail: sankt-peter-fritzlar@pfarrei.bistum-fulda.de


 

Erstkommunion 2020 - Stand 18.03.2020

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir leider auch die Vorbereitungen und die eigentliche Feier der Ersten Heiligen Kommunion verschieben.

Die Terminpläne verlieren ihre Gültigkeit!

Bitte beachten Sie das hier verlinkte Schreiben zu den Änderungen:

Gemeindeleben 2017 --- Text: Pfarrer Jörg-Stefan Schütz, Bilder: Frau V. Donners

Erstkommunionwochenende in Hardehausen vom 13.-15. Januar 2017

In dieser Zeit waren die 26 Erstkommunionkinder mit sechs Müttern und Pfarrer Schütz, Gemeindereferent Pörtner, angehendem Diakon Lemmer und Praktikant Jonas Schwarzenberger in Hardehausen bei Warburg. Allein die großzügige Anlage – ein ehemaliges Zisterzienserkloster – war beeindruckend. Unsere Gruppe war in einer schön renovierten ehemaligen Scheune untergebracht. Der Schnee verlockte, die eine oder andere Schneeballschlacht zu machen. Ein katechetisches Spiel war inhaltlicher Auftakt, ehe wir am Samstag über Vergebung und Versöhnung gesprochen haben. Kaplan Kämpf und Pfarrer Patton kamen zum Beichtnachmittag, bei dem wir real die Versöhnung mit und durch Gott erfahren haben. Außerdem war Zeit zum Basteln und bei einer Schneewanderung konnten wir Wildschweine beobachten, die zu unserer Freude aber hinter einem Zaun waren. Eine Führung brachte uns das ehemalige Kloster näher; wir erlebten es hautnah, da wir als Mönche und Nonnen verkleidet waren. Manche trieb es am Abend noch in die Sporthalle. Am nächsten Morgen feierten wir gemeinsam Eucharistie und dann war auch schon das große Aufräumen und Packen angesagt, denn nach dem Mittagessen stand bereits der Bus zur Heimreise bereit. 36 Personen sind an jenem Sonntagabend freiwillig sehr früh zu Bett gegangen!

Samstag,
28. März 2020

 
 

Die Kirche kommt nach Hause - "seit dem 20. März"

Keiner von uns ist allein, auch nicht in dieser Zeit. Wir versuchen, Ihnen in dieser Rubrik ein bisschen von der Gemeinschaft zu vermitteln, in der wir sonst leben dürfen.

Schauen Sie bitte immer einmal wieder vorbei. Wir ergänzen die Rubriken, sobald ein neuer Beitrag fertig ist.

Bleiben wir im Gebet verbunden, zusammen - und gesund :-)


 
 

Bischofswort - 19.03.2020

Hier finden Sie das aktuelle Bischofswort angesichts der Conona-Pandemie


 

Robert Koch - Institut

Das Robert Koch - Institut hat eine Übersichtsseite eingerichtet, auf der die Krankheits- und Todesfälle in Deutschland, der Bundesländer und der Landkreise dargestellt werden.


Auch von uns die eindringliche Bitte - bleiben Sie zuhause und wenn das nicht geht, halten Sie Abstand zueinander...


 

St. Wigbert

 

St. Bonifatius

 

St. Brigida